Lauch-Quiche mit Räuchertofu

IMG_2648

Zutaten (für 1 Quiche)

Veganer Kuchenteig (aus dem Supermarkt oder selbst gemacht)

  • 330g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
  • 150g vegane Margarine
  • 80 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz

Füllung

  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • 250g Räuchertofu
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 dl Sojarahm
  • 1 gestrichener TL Johannisbrotkernmehl
  • Kräutersalz und Pfeffer
  • 1 EL gemahlene Mandeln

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten gut vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine halbe Stunde ruhen lassen, dann auf einem Backpapier auf Quichegrösse (plus Rand) auswallen und mitsamt dem Papier in ein rundes Kuchenblech (oder in eine Quicheform) legen. Den Rand allenfalls etwas umklappen und an die Form andrücken.

IMG_2643Für die Füllung das Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erwärmen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Räuchertofu in ca 0.5 cm grosse Würfel schneiden und dazugeben, leicht anbraten. In der Zwischenzeit den Lauch putzen und in 1 cm dicke Streifen schneiden, dazugeben, leicht salzen. Alles ca. 1 Minute schmoren lassen, dann gegebenenfalls einen Gutsch Wasser (oder Weisswein) dazugeben und zugedeckt 3-4 Minuten auf mittlerer Stufe garen.

Das Johannisbrotkernmehl und die Hefeflocken im Sojarahm auflösen, zum Gemüse-tofumix dazugiessen und noch einmal kurz IMG_2645unter Rühren aufkochen. Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

Den Teigboden nun mit einer Gabel einstechen und mit den gemahlenen Mandeln bestreuen. Den Guss in den Kuchenboden einfüllen und die Quiche in der Mitte des Backofens bei 200g ca. 25-35 Minuten backen oder solange bis der Teig schön goldbraun geworden ist.
Dazu passt ein frischer Salat. E Guete!

 

IMG_2652