Knusprige Kräuterrösti

Nach einer längeren Pause nun endlich wieder ein Rezept. Und es werden noch einige folgen, denn der Herbst inspiriert mich.

IMG_2433


Zutaten 
(für 2 Personen)

  • 1kg Gschwellti vom Vortag (oder frisch gekochte Kartoffeln)
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 TL frisch getrocknete Rosmarinnadeln, zerkleinert
  • 3-4 Stängel Oregano, die zerkleinerten Blätter
  • 1/2 Chilischote
  • 3-4 EL Kokosfett, desodoriert (z.B. von Naturata)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

DIe Kartoffeln schälen und an der Röstiraffel in eine Schüssel raffeln. Dabei darauf achten, dass sie nicht zu fest verdrückt werden. Die Zwiebel, die Kräuter und die Chilischote sorgfältig mit den geraffelten Kartoffeln vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Einen Moment ziehen lassen.

In einer beschichteten Bratpfanne 2 EL Kokosfett warm werden lassen. Die Kartoffelmischung in die Pfanne geben, sachte zu einem Kuchen formen und bei mittlerer Hitze (nicht zu heiss!) zugedeckt ca. 10 Minunten braten. Den Deckel von der Pfanne nehmen und die Rösti auf einen Teller stürtzen. Erneut 1 EL Kokosfett in die Pfanne geben, schmelzen lassen und die Rösti vorsichtig in die Pfanne gleiten lassen (andere Seite). Weitere 5-10 Min zugedeckt braten. Den Wendevorgang wiederholen, diesmal ohne erneute Fettzugabe, und die Rösti auf jeder Seite noch einmal 2-3 Minuten ohne Deckel braten bis sie goldbraun und knusprig ist.

Dazu passt ein grüner Salat, eine vegane Wurst oder frisches Gemüse. E Guete!

IMG_2436

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s