Einfache Zitronengras-Suppe mit Nüdeli

Diesmal ging es etwas länger, bis zum nächsten Rezept. Wir waren ein Weilchen weg und zwar an den Oscars in Los Angeles. Wenn diese Stadt auch nicht gerade zu meinen Lieblingsplätzen gehört, so hat sie doch ein sehr breites Angebot an veganer Küche (und ein veganes Lederportemonnaie habe ich auch nach Hause gebracht). Ganz besonders verbreitet ist die vegane Thaiküche (inkl. Soychicken und Soypork… unglaublich!). Daher heute ein asiatisches Suppenrezept, einfach, schnell gemacht und super fein.
IMG_1678
Zutaten (für 2 Personen):
  • 2 Würfel Gemüsebouillon
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 2 cm frischer Ingwer
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 1/2 Kohlkopf
  • eine Handvoll Cherrytomaten*
  • 100g asiatische Nüdeli (Ramen wären natürlich super, wenn man die findet, aber andere tun es auch)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz Zitronensaft

*weiteres Gemüse nach Belieben, z.B. Champignons, in Streifen geschnittene Karotten, Spinat, Lauch oder Zwiebeln…

Zuerst den Ingwer schälen und fein hacken, ebenso die Chilischote klein hacken. Die Zitronengrasstangen längs halbieren und mit dem Messer gut flach drücken. In einem Topf 2 Liter Wasser aufkochen, Bouillon, Ingwer, Chili und Zitronengras beigeben. Nun den Kohl in feine Streifen schneiden, waschen und beigeben. Die Tomaten ebenfalls waschen, vierteln und beigeben.* Die Nüdeli über dem Topf zerbrechen (so isst sich die Suppe etwas gäbiger mit dem Löffel), dazugeben und weiterköcheln.  Das Olivenöl verhindert, dass die Supper überkocht bis die Nüdeli gar sind.
Wenn die Nüdeli durch sind, die Suppe mit Salz und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und servieren. Awesome! 😉