Kürbis-Marroni-Strudel mit Physalissauce

Zum 1. Advent ein mögliches Weihnachtsmenu. Viel Spass beim Nachkochen.

IMG_1475

Zutaten (für 2 Personen):

  • 250g Kürbis
  • 100g Marroni im Ofen geröstet*
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • 3-4 Zweige Oregano, abgezupfte Blätter
  • Kräutersalz
  • 0.5 dl Reiswein**
  • 0.5 dl Gemüsebouillon
  • 2 Messerspitzen Chilipulver
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Packung Strudelteig
  • Olivenöl

*Bei Migros und Coop findet man geschälte Marroni gefroren, die nur noch im Ofen geröstet werden müssen (10 – 15 Minuten). Ansonsten frische Marroni für eine Stunde in Wasser einlegen, dann längs einschneiden und 30 Minuten bei 250 Grad im Backofen rösten (eine Ofenfeste Schale mit Wasser dazustellen), herausnehmen und mit einem nassen Tuch bedecken (dadurch lässt sich die Schale besser entfernen)

**ersatzweise Weisswein verwenden

Für die Sauce

  • 12-15 Physalis halbiert*
  • 1 kleine Zwiebel gehackt
  • 4 EL Olivenöl
  • Kräutersalz
  • 1 Schuss Reiswein
  • gleich viel Gemüsebouillon
  • 1 Messerspitze Paprikapulver
  • 1 kleine Chilischote getrocknet
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Agavendicksaft
  • Salz und Pfeffer

*saisonal bei Migros und Coop erhältlich

Zubereitung

Strudel 

Den Kürbis schälen und in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden. Die Marroni ebenfalls klein würfeln.

IMG_1462Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Oregano darin andünsten, Kürbis beigeben und mitdünsten. Mit Kräutersalz würzen, dann mit dem Reiswein ablöschen. Bouillon dazugeben und ein paar Minuten zugedeckt auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Chili, Zitronensaft und Salz und Pfeffer abschmecken. Die Füllung sollte konsistent aber saftig sein.

 

 

IMG_1464Ein Blatt Strudelteig auf ein Küchentuch legen und mit Olivenöl bestreichen, mit einem weiteren Blatt bedecken und wiederholen. Nun die Füllung aufs obere Drittel des Teiges geben, den Teig auf den Seiten einschlagen und den Strudel vorsichtig mit dem Küchentuch einrollen. Den fertigen Strudel mit Olivenöl bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 20-30  Minuten goldig backen.

 

 

Physalissauce

IMG_1465Olivenöl in einer Bratpfanne erwärmen und die feingewürfelte Zwiebel und die halbierten Physalis dazugeben, etwas andünsten. Nach kurzer Zeit mit dem Reiswein und dem Bouillon ablöschen, etwas einkochen. Paprika, Chilli, Zitronensaft und Agavendicksaft dazugeben, und bei kleiner Flamme weiterköcheln lassen. Nach einigen Minuten die Sauce durch ein Sieb streichen, anschließend in einer kleinen Pfanne vorsichtig mit etwas Olivenöl erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Den Strudel mit der Physalissauce auf den Tellern anrichten und mit Brokkoli und zum Beispiel Reis oder Nudeln servieren.

IMG_1467

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s