Exkurs: Kräutertrocknen

IMG_0555Wer viele Kräuter im Garten hat, weiss wie herrlich man damit kochen kann. Rosmarinkartoffeln, Thymiangemüse, Basilikumzucchetti, Pasta mit Salbei, Minzentee, Melissensirup…

Doch meistens ist der Sommer vorbei bevor alle Kräuter geerntet werden konnten, die Blätter welken, oder die Kräuter beginnen zu blühen.
Besonders einfach lassen sich folgende Kräuter hängend trocken:

  • Thymian
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Minze
  • Lavendel

Ich hänge sie jeweils in unserem Wintergarten a Fälllade. Dort ist keine direkte Sonneneinstrahlung vorhanden und es weht stets ein Lüftchen. Ein idealer Ort zum trocknen also.

Meistens reicht schon eine Woche und die Kräuter sind trocken. Dann lieber nicht mehr länger hängen lassen und in Papiersäcklein oder Gläser abfüllen. Für Kräuter, die sich als Tee aufgiessen lassen, gibt es diese leeren Teebeutel zu kaufen (zum Beispiel bei Migros). Das gibt auch schöne Geschenke ab.

Bei mir gibt’s

  • Minzenblättersäckli für Tee
  • Herbes de Provence aus Thymian, Rosmarin und Lavendel
  • Rosmarinim Gläsli
  • Lavendelbeutel
  • Zitronenmelissen-Badeteebeutel
  • Salbeiteebeuteli

IMG_0562

Advertisements

Ein Kommentar


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s