Dinkelravioli mit Cashew-Krautstiel-Füllung an Weissweinsauce

 

IMG_0617

Zutaten (für 4 Personen)

Teig

  • 500g helles Dinkelmehl
  • 1 TL Salz
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Essig
  • 6 EL Olivenöl

Füllung

  • ca. 500g Krautsiel nur Kraut (Stiele können als Beilage serviert werden)
  • 100g Cashewkerne
  • 2 Knoblauhzehen
  • Saft einer haben Zitrone
  • 2 EL Hefeflocken
  • 4 EL Sojamilch
  • 1 EL Olivenöl
  • Kräutersalz und Pfeffer

Sauce

  • 1 El Olivenöl
  • 1 Zwiebel gehackt
  • 1 TL Thymian
  • 2dl Weisswein
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 2 dl Pflanzenrahm
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten mischen und gründlich durchkneten (ev. mit Küchenmaschine) bis ein glatter Teig entsteht. Mindestens 20 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

IMG_0593Nun den Krautsitel waschen, das Kraut in Streifen schneiden und ca. 5 Minuten in Salzwasser blanchieren. Abgiessen. Alle weiteren Zutaten im Mixer pürieren und dann mit dem Krautsiel vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, wie man es mag.

 

 

 

Den Teig in ca. 8 gleich Grosse Stücke teilen und jedes davon mit etwas Mehl dünn auswallen. Wenn man mit einer Ravioliform arbeitet, das Format der Teigfladen der Form anpassen und sogleich auf die eingemehlte Form legen. Dann eine Haselnussgrosse Menge Füllung in die Dellen füllen.

Mit einem weiteren Teigstück belegen und mit dem Nudelholz darüber rollen. Dann die Ravioli vorsichtig aus der Form lösen.

Die so geformten Ravioli voneinander lösen (ev. mit Hilfe eines Teigschneiders) und kühl stellen. Zur Lagerund die Ravioli am besten mit Backpapier schichten, damit sie später nicht aneinander kleben bleiben.

IMG_0606 IMG_0599 IMG_0603

Nun einen grossen Topf Salzwasser ansetzen. Bis das Wasser kocht, kann man gut die Sauce vorbereiten. Dazu die gehackte Zwiebel im heissen Olivenöl andünsten, den Thymian beigeben und mit Weisswein ablöschen und aufkochen. Johannisbrotkernmehl einrühren, Rahm dazugeben und würzen, auf kleiner Flamme warm behalten, dabei darauf achten, dass immer genügend Flüssigkeite vorhanden ist.

Die Ravioli 2-3 Minuten ins kochende Salzwasser geben, wenn sie obenauf schwimmen mit dem Schöpflöffel rausfischen und kurz abtropfen lassen. Mit der Weissweinsauce anrichten und servieren.

IMG_0613

Exkurs: Kräutertrocknen

IMG_0555Wer viele Kräuter im Garten hat, weiss wie herrlich man damit kochen kann. Rosmarinkartoffeln, Thymiangemüse, Basilikumzucchetti, Pasta mit Salbei, Minzentee, Melissensirup…

Doch meistens ist der Sommer vorbei bevor alle Kräuter geerntet werden konnten, die Blätter welken, oder die Kräuter beginnen zu blühen.
Besonders einfach lassen sich folgende Kräuter hängend trocken:

  • Thymian
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Minze
  • Lavendel

Ich hänge sie jeweils in unserem Wintergarten a Fälllade. Dort ist keine direkte Sonneneinstrahlung vorhanden und es weht stets ein Lüftchen. Ein idealer Ort zum trocknen also.

Meistens reicht schon eine Woche und die Kräuter sind trocken. Dann lieber nicht mehr länger hängen lassen und in Papiersäcklein oder Gläser abfüllen. Für Kräuter, die sich als Tee aufgiessen lassen, gibt es diese leeren Teebeutel zu kaufen (zum Beispiel bei Migros). Das gibt auch schöne Geschenke ab.

Bei mir gibt’s

  • Minzenblättersäckli für Tee
  • Herbes de Provence aus Thymian, Rosmarin und Lavendel
  • Rosmarinim Gläsli
  • Lavendelbeutel
  • Zitronenmelissen-Badeteebeutel
  • Salbeiteebeuteli

IMG_0562