Mürber Aprikosenkuchen

IMG_5019

Zutaten:

Teig

  • 250g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 100g Rohrzucker
  • 150g kalte Pflanzenmargarine
  • 1 EL Sojarahm

Füllung

  • ca. 500g Aprikosen
  • 2-3 EL Mandelplättchen
  • 1,5 dl Sojarahm
  • 1 dl Sojamilch
  • 1 EL Zucker
  • 1 gestrichener TL Johannisbrotkernmehl
  • eine Prise Zimt

Zubereitung:

Mehl mit Salz und Zucker mischen, die Pflanzenmargarine beigeben und mit den Händen reiben. Das Ganze mit dem Sojarahm zu einem losen Teig zusammenfügen, kühl stellen.

Die Aprikosen waschen und sechsteln. Sojamilch und -rahm mit Zucker und Zimt mischen, Johannisbrotkernmehl einrühren und einen Moment zum Andicken stehen lassen.  In der Zwischenzeit den Teig auf wenig Mehl kreisförmig auswallen und in ein vorbereitetes Kuchenblech legen (entweder gefettet und bemehlt, oder mit Backpapier ausgelegt.)

IMG_5006  IMG_5009  IMG_5010

Den Boden mit einer Gabel einstechen und mit Mandelplättchen bestreuen. Die Aprikosen darauf anrichten und alles mit der Rahmmischung übergiessen.

Bei 200g in der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 40 min backen.  Et voilà!

IMG_5012

Kleines scharfes Gazpacho

Im nu fertig und so einfach, dass es eigentlich fast kein Rezept braucht.

IMG_4994

Zutaten: (für 2 Personen)

  • 2 Tomaten
  • 1/2 Gurke
  • 1 kleine Frühlingszwiebel
  • 1/2 Chilischote
  • 1 EL Olivenöl
  • ein Gutsch Wasser

Zubereitung:

Zwiebel und Chilischote klein hacken, geschälte Gurke und Tomaten in Würfel schneiden. Alle Zutaten in einen Mixer geben, mixen und servieren. Wer die Suppe im voraus zubereiten will, gibt am besten einen Spritzer Zitrone dazu.

Bei uns gab es das Gazpacho heute zum Frühstück.

IMG_4990

Achtung: das traditionnelle Gazpacho andaluz enthält zusätzlich Weissbrot, Peperoni, Knoblauch und manchmal Essig, dafür aber keinen Chili. Es wird dann meistens mit ungemixten Gemüsewürfeln serviert, die nach Belieben in die Suppe gegeben werden.