Knuspriger Rührtofu zum Sonntagsbrunch

Dieses Rezept hat eigentlich mein Liebster mit Eiern entwickelt, ich habe es nur umgewandelt und vegan gemacht. Das Lob geht aber ganz an ihn!

Rührtofu

Zutaten:
(für 2 Personen)

  • 100g Räuchertofu
  • 300g Seidentofu
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • Kräutersalz*
  • 1 TL Herbes Provençales
  • 1 TL Curry
  • eine Messerspitze Chillipulver
  • eine Messerspitze Kurkuma
  • eine Messerspitze Kala Namak**
  • Salz & Pfeffer
  • ev. frische Kräuter zum Garnieren

*wir nehmen immer A. Vogel Herbamare

** Kala Namak, auch Schwarzsalz genannt, das dem Gericht den Eiergeschmack verleiht, findet man z.B. beim Inder. Ich hab’s bei Aggarwal in Bern gekauft (Schwanengasse 5)

TRS_Black_salt

Zubereitung:

Die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch pressen und beider in Olivenöl andünsten. Den Räuchertofu klein schneiden, dazugeben und kräftig anbraten. Dann den Seidentofu, die Salze und Gewürze beigeben und unter Rühren braten. Achtung, der Rührtofu muss deutlich länger gebraten werden als ein Rührei, damit er eine knusprige Konsistenz erhält. Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, einfach mit frischen Kräutern garnieren und servieren.

Der Rührtofu schmeckt auch ausgezeichnet auf dem Brot mit Zwiebeln und Rucola… Bei uns sieht das vegane „Buffet“ dann etwa so aus:

Buffet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s